_______________________________________________________________________________________________________

 

Wann muss mein Kind einen Corona-Test mitbringen?

Pooltests an der Schule:
Klasse 2 und 3: Montag und Mittwoch
Klasse 1 und 4: Dienstag und Donnerstag

Achtung: Fehlt ein Kind am Testtag, muss es am nächsten Tag einen gültigen Test mitbringen

Gültigkeit der Tests:
PCR-Test: 48 Stunden
Antigen-Test: 24 Stunden

Wann braucht mein Kind auf jeden Fall einen Test?

  • Wenn es am Testtag in der Klasse fehlt
  • Nach Krankheiten mit folgenden Symptomen: Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- und Ohrenschmerzen, (fiebriger) Schnupfen, Gliederschmerzen, starke Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall
  • Wenn Ihr Kind noch leichte Krankheitssymptome (gelegentliches Husten, Schnupfen) hat

Kein Test ist nötig:

  • Nach einer Krankheit mit schweren Symptomen:
    Wenn ein Kind nach einer Erkrankung keine Krankheitssymptome mehr hat und die Schule ab Auftreten der Krankheitssymptome sieben Tage nicht besucht hat
  • Nach einer Erkrankung mit leichten Symptomen:
    Wenn das Kind volltändig genesen ist und mitdestens einen Tag beschwerdefrei ist – also auch keine Symptome wie leichten Schnupfen oder Halsschmerzen mehr hat.
  • Bei allergischem Husten/Schnupfen

______________________________________________________________________________________________________________________________

Das Kultusministerium stellt für Eltern von Drittklässlern unter folgenden Links Informationen bereit:

https://www.km.bayern.de/download/24017_PPP_Das_differenzierte_Schulsystem-02.03.2020_Original.pdf

https://www.km.bayern.de/eltern/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Allgemeine Hygiene-Regeln:
In den Klassenzimmern und auf dem Pausenhof soll der Mindestabstand zwischen den Kindern 1,5m betragen. Das bedeutet, dass Ansammlungen vermieden werden müssen, z.B. vor der Schule oder in den Treppenhäusern. In den Gängen wird wie bisher auf der rechten Seite gelaufen. Außerdem sollte – wenn möglich – der Abstand eingehalten werden (kein Rangeln, kein Schubsen).

Unterrichtsbeginn:
Der Unterricht beginnt für alle um 8.00 Uhr. Von 7.45-8.00 Uhr ist Ankommenszeit. Bitte schicken Sie Ihr Kind so, dass es in diesem Zeitfenster in der Schule ankommt (und nicht vorher oder nachher). Um Ansammlungen zu vermeiden, betreten die Kinder weiterhin das Schulhaus durch die drei verschiedenen Eingänge.

Testpflicht an der Schule
Zweimal in der Woche machen die Kinder einen Schnelltest – in der Regel am Montag und Donnerstag. Dazu werden Schnelltests der Firma Siemens oder Roche verwendet. Sollten Sie nicht wünschen, dass Ihr Kind sich an der Schule selbst testet, muss Ihr Kind an diesem Tag ein aktuelles Ergebnis eines PCR- oder Antigen-Schnelltests mitbringen (Achtung – die Bestimmungen, wie alt ein Testergebnis sein darf, ändern sich regelmäßig). Wichtig: Wir dürfen nur Testergebnisse akzeptieren, die von einer offiziellen Stelle (Apotheke, Testzentrum) durchgeführt wurden.
Hier finden Sie eine kleine Erklärung unseres Testverfahrens:

Problem: Rollerständer:
Eine Bitte habe ich noch: Wir müssen jedes Gedränge vermeiden. Dies geschieht leicht an den Rollerständern. Bitte lassen Sie Ihr Kind zu Fuß kommen, wenn Sie in der Nähe wohnen! (Kinder, die einen weiten Schulweg haben, können weiterhin mit dem Roller kommen).

Mundschutzpflicht:
Auf dem gesamten Schulgeälnde (Flure, Toiletten, Pausenhof, Gänge) herrscht allgemeine Mundschutzpflicht. Das bedeutet, dass Ihr Kind täglich einen frischen (oder frisch gewaschenen) Ersatz- Mundschutz dabeihaben sollte. Der Mundschutz darf im Klassenzimmer abgelegt werden.

Keine Erwachsenen im Schulhaus:
Bitte lassen Sie Ihr Kind alleine ins Schulhaus kommen – auch die Erstklässler schaffen das ziemlich schnell. Erwachsene sollen nur in absolut dringenden Fällen das Schulhaus betreten und müssen im Sekretariat in einer Besuchsliste erfasst werden (ähnlich wie in den Restaurants).

Teams als Videokonferenzsytem:
Im Falle einer Schulschließung werden wir Microsoft-Teams als Videokonferenzsystem nutzen. Eine Anleitung dazu erhalten Sie hier:

Liebe Eltern,

das „Lernen zu Hause“ ist eine sehr belastende Situation für Kinder und Eltern. Daher möchte ich an dieser Seite auf Hilfsangebote hinweisen.

  • Jederzeit können Sie sich mit Fragen an die Schule bzw. an die Lehrkräfte wenden.
  • Wir unterstützen Sie auch, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, Materialien auszudrucken. Dazu müssen Sie als erstes zur Lehrkrfarft Kontakt aufnehmen. Sollten Sie keine Email von ihr haben, können Sie an die Schule mailen, wir leiten Ihre Nachricht dann an die Lehrkraft weiter.

Darüber hinaus können sich Schüler und Eltern an die Beratungslehrkräfte sowie an die Schulpsychologinnen und Schulpsychologen an den Staatli-chen Schulberatungsstellen wenden. Die Kontaktdaten sind auf der Home-page der für den jeweiligen Bezirk zuständigen Staatlichen Schulberatungs-stelle unter www.schulberatung.bayern.de zu finden.

  • Bei Erfahrung von häuslicher oder sexueller Gewalt können sich betroffene Kinder und Jugendliche oder Personen, die auf Gewalt in ihrem Umfeld aufmerksam werden, u. a. bei den nachfolgend genannten Einrichtungen außerhalb der Schule beraten lassen:
  • Die Nummer gegen Kummer ist unter Tel. 116 111 montags bis samstags von 14 – 20 Uhr erreichbar.
  • Bei der bke-Jugendberatung können Jugendliche andere junge Menschen als Gesprächspartner finden und Kontakt zu erfahrenen Beraterinnen und Beratern aufnehmen.
  • Das Hilfetelefon ist unter Tel. 0800 22 55 530 bei allen Fragen und für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 – 14 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr.
  • Save me online hilft, wenn statt einer telefonischen Beratung bei sexuellem Kindesmissbrauch lieber Online-Hilfe per E-Mail gewünscht ist.
  • Auf dem Hilfeportal Sexueller Missbrauch finden Betroffene weitere Informationen und Ansprechpartner.
  • Diese Ansprechstellen sind auch auf der Internetseite des Staatsministeriums genannt